2021 und die 1. Aktivitäten draußen

endlich kann man draußen wieder richtig was machen, in Vorbereitung einer Landung Pferdemist mußte erstmal bissel Lagerplatz geschaffen werden, der Berg mit dem zu sägenden Holz ist schon wieder gewachsen, irgendwas fliegt uns immer zu…

Immerhin ist Ende Februar noch die Akazie gefallen, dank einer neuen Kette fürs Waldmoped, die am Samstag von Gartentechnik Heinemann sogar zum direkt mitnehmen auf der Kettensäge montiert wurde.

Der inzwischen vorhandene Pferdemist ist nun in Teilen als Mulch auf der Baumscheibe der Obstbäume verteilt. Beim Apfelbaum gabs eine üble Überraschung, eine der Hauptwurzeln ist abgefressen, der Täter scheint aber vor dem Duft der gepflanzten Kaiserkronen geflüchtet zu sein – Ziel erreicht(Bild 5).

Der neuangelegte Kompost hat einiges an Pferdemist bekommen, ich hab den Strauchschnitt damit zugedeckt, das Hochbeet wurde auch teilentleert, eine Schicht von ca. 15cm Mist ist drin gelandet und mit frisch gesiebtem Kompost und nem teil der Erde zugedeckt. Zusätzlich wird das Erdbeer-Beet mal wieder umgelagert und bis zur Pflanzung erstmal mit Pferdemist versorgt, der kann vom Bodengetier bis dahin umgesetzt.

hier nun noch paar aktuelle Pics:

Die Gießwasserbunker sind auch schon wieder in Betrieb, noch gibts aber keinen Anlass zu gießen, oberflächlich ist zwar fast alles trocken, aber da wo die Wurzeln sind, ist es ausreichend feucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.